Lok 18 " Steeden"

Hersteller

Fabriknummer

Baujahr  Indienststellung bei der KB

Abstellung / Verschrottung

Länge ü. Puffer

Achsfolge/ Typ

Achsstand

Leergewicht

Dienstgewicht

Motor Typ

Kraftstoffvorrat

Zugkraft

Leistung

Raddurchmesser


Ruhrtaler

3574

1958

1975 an Bundesbahn

7260 mm

B     /    B-dh

2500 mm

-

28,0 t

MWH RHS 518A

250 l

90 KN

240 PS

900 mm

 


Der Lebenslauf der Ruhrthaler Lok Fabrik Nummer 3574

  • 13.10.1958 Auslieferung an die Kerkerbachbahn
  • 24.10.1958 Indienststellung
  • 11.11.1960 Achsgetriebeschaden
  • 23.05.1962 Bremsgestänge: Bolzen ausgeschlagen
  • 04.05.1964 Hauptuntersuchung, Motorüberholung,neue Batterien
  • 27.01.1965 Motorreparatur 3Kolben+Laufbuchsen erneuert
  • 03.05.1969 Hauptuntersuchung mit Motor u. Getriebeüberholung
  • 12.05.1970 Achsbruch der A-Achse
  • 15.05.1971 Bremsuntersuchung mit Umbau der Drehmomentstütze
  • 05.10.1973 Hauptuntersuchung mit rep.Bremsgestänge und Neulack
  • 01.01.1975 Übernahme durch DB als 333 901-7  Bw Limburg
  • 01.05.1979 Z- Stellung
  • 27.05.1975 Ausmusterung
  • __.__.1981 Verkauf an FBG Vernleitungsbetriebsgesellschaft Pfungstadt
  • __.__.1982 Weitergabe an Fenleitungsgesellschaft mbH Rösrath
  • __.__.1984 Neulak in grün
  • 31.08.1989 an VEBEG GmbH Frankfurt
  • __.09.1989 an MEP Museumseisenbahn Paderborn
  • __.__1990 an Mainsche Feldbahnen Schwerte
  • __.__1991 Umbau auf 1000mm Spur
  • __.__.1991 an BVZ Brig-Visp-Zermatt-Bahn Schweiz
  • 10.04.1991 Inbetriebnahme bei der BVZ als Lok  TM 2/2 74
  • 01.01.2003 BVZ nach Fusion als Matterhorn-Gotthadt-Bahn
  • Lok ist noch Heute in Betrieb

Bilderfolg der Lok 18 später 333 901-7

Das Betiebsbuch der Lok 18

Das Betriebshandbuch: Beschreibung und Bedienung der Lok

In die kleine Bahn zwischen der Lahn und dem Westerwald hatte man große Erwartungen gesetzt, die nicht, oder nur zum Teil erfüllt wurden. Sie wurde in eine unruhige Zeit hineingebaut.

Der 1. Weltkrieg, die Inflation, die Rhein-Ruhrbesetzung der Franzosen, die hohen Reichsbahn-Frachttarife, der 2 Weltkrieg,der aufkommende Güter-Straßenverkehr......... viele Faktoren standen gegen eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung. Mehr als einmal stand die kleine Bahn fast vor den Aus. Trotzdem hat sie fast 90 Jahre die Landschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und die Menschen am Kerkerbachtal begleitet und geprägt.

Hier soll an Sie erinnert werden, damit sie weiterlebt. Auf den Festplatten der Rechner, in den Köpfen und den Herzen der Menschen.