Der Kran 3

Kran 3 wurde im Jahre 1961, als Ersatz für die alten und reperaturbedürftigen Dampfkräne, bei der Fa. Krupp-Ardelt unter der Auftrags Nr. 10-12-070 bestellt und ist 1962 mit der Fabriknummer 20 5023 ausgelifert worden. Er wurde am 30.04 1962 Bahnamtlich abgenommen und in Dienst gestellt.

Neben den regelmäßigen Hebezeugprüfungen mit kleineren Reperaturen ist zu erwähnen:

  • 28.05.1965 Halte und Greifer-Seile erneuert 
  • 03.07.1967 Unfall- Reperatur Ausleger um 2 Meter gekürzt
  • 01.01.1975 Übernahme durch DB
  • wird vortgesetzt 

Das Betriebsbuch des Dieselkran 3

In die kleine Bahn zwischen der Lahn und dem Westerwald hatte man große Erwartungen gesetzt, die nicht, oder nur zum Teil erfüllt wurden. Sie wurde in eine unruhige Zeit hineingebaut.

Der 1. Weltkrieg, die Inflation, die Rhein-Ruhrbesetzung der Franzosen, die hohen Reichsbahn-Frachttarife, der 2 Weltkrieg,der aufkommende Güter-Straßenverkehr......... viele Faktoren standen gegen eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung. Mehr als einmal stand die kleine Bahn fast vor den Aus. Trotzdem hat sie fast 90 Jahre die Landschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und die Menschen am Kerkerbachtal begleitet und geprägt.

Hier soll an Sie erinnert werden, damit sie weiterlebt. Auf den Festplatten der Rechner, in den Köpfen und den Herzen der Menschen.