Anschluß Kalkwerke Hubaleck

Luftbild  Steeden  ca 1957
Luftbild Steeden ca 1957
Luftbild abt. Hubaleck  ca 1930
Luftbild abt. Hubaleck ca 1930
Links noch der alte Kalkofen
Links noch der alte Kalkofen

In den 50er Jahren stand noch einer der alten Schachtöfen (linker Bildrand)

Foto: Kalender KSK Weilburg
Foto: Kalender KSK Weilburg


Foto: Sammlung Strobel                       ca. 1900
Foto: Sammlung Strobel ca. 1900
Foto: Turmmuseeum Mengerskirchen   ca 1900  Lok3 Dachs
Foto: Turmmuseeum Mengerskirchen ca 1900 Lok3 Dachs

Lok 3 "Dachs" rangiert auf dem lahnseitigen Streckengleis vor den Brennofen der Fa Hubaleck, direkt am Ortseingang von Steeden

Hier nochmal alle Bilder vom Bereich des Anschluss Hubalek

Luftbilder: Stadtarchiv Runkel, Sonstige Bilder Sammlung Strobel, Heimatverein Steeden

Vorschrift zur Gleisanschlussbedienung

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

In die kleine Meterspur- Bahn zwischen der Lahn und dem Westerwald hatte man große Erwartungen gesetzt, die nicht, oder nur zum Teil erfüllt wurden. Sie wurde in eine unruhige Zeit hineingebaut.

Der 1. Weltkrieg, die Inflation 1923, die Rhein-Ruhrbesetzung der Franzosen, die hohen Reichsbahn-Frachttarife, der 2 Weltkrieg, der aufkommende Güter-Straßenverkehr......... viele Faktoren standen gegen eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung. Mehr als einmal stand die kleine Bahn fast vor den Aus. Trotzdem hat sie fast 90 Jahre die Landschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und die Menschen am Kerkerbachtal begleitet und geprägt.

Hier soll an Sie erinnert werden, damit sie weiterlebt. Auf den Festplatten der Rechner, in den Köpfen und den Herzen der Menschen.